Die drei Säulen der IP-Strategie

Die drei Säulen der IP-Strategie eines Unternehmens sind:

1. Portfolio-Strategie

    • Welche gewerbliche Schutzrechte benötigt das Unternehmen?
    • Wie wird das Schutzrechtsportfolio des Unternehmens aufgebaut (eigene Innovationen, Zukauf, Lizenzierung) und gepflegt?
    • National oder multinational?, Qualität (Wirkung auf den Wettbewerb!), Quantität, Kosten 

2. Abwehr-Strategie

    • Welche Schutzrechte Dritter (insbesondere von Wettbewerbern) bedrohen die derzeitige und künftige Geschäftspolitik des Unternehmens?
    • Wie werden diese bedrohlichen Schutzrechte rechtzeitig erkannt?
    • Wie reagiert das Unternehmen auf diese Schutzrechte?

3. Einsatz-Strategie

    • Wie nutzt das Unternehmen seine eigenen Schutzrechte?
    • Durchsetzung (außergerichtlich, gerichtlich) der eigenen Schutzrechte gegen Schutzrechtsverletzer, in welchen Ländern?
    • Mit welchen Reaktionen muss das Unternehmen rechnen, wenn die eigenen Schutzrechte durchgesetzt werden?
    • Nutzung in eigenen Produkten, in welchen Ländern?
    • Vergabe exklusiver oder einfacher Lizenzen?
    • Lizenzaustausch, Zusammenarbeit mit Dritten?
    • Eigene Schutzrechte = Vermögenswerte ("assets"), Verkauf?
    • Wie vermeidet das Unternehmen Verletzungen von Schutzrechten Dritter?
    • Wie werden Kunden des Unternehmens vor den Angriffen Dritter aus deren Schutzrechten geschützt?

Unsere Kanzlei verfügt über langjährige Erfahrung, erstellt maßgeschneiderte Konzepte für Unternehmen und begleitet die Umsetzung Ihrer Intellectual Property-Strategie.