Dr. Dosterschill

Peter Dosterschill studierte Elektrotechnik/Nachrichtentechnik (Dipl.-Ing.) an der Technischen Universität München und absolvierte dort ein betriebswirtschaftliches Aufbaustudium (Dipl.-Wirtsch.-Ing.).

Am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht, München, promovierte er mit einem Thema zum spanischen Patent- und Gebrauchsmusterrecht (Dr. rer. pol.).

Seine langjährige Berufserfahrung begann er in der Patentabteilung der Siemens AG in München, wo er für einen Unternehmensbereich der Kommunikationstechnik tätig war und Sonderaufgaben der Patentabteilung im Bereich des Internationalen Gewerblichen Rechtsschutzes (u. a. Brasilien, Spanien, Argentinien) erledigte. Nach Zulassung beim Europäischen Patentamt als European Patent Attorney ergänzte er seine Ausbildung zum deutschen Patentanwalt am Deutschen Patent- und Markenamt, am Bundespatentgericht und am Landgericht München I. Beim spanischen Patent- und Markenamt bestand er die Prüfung zum "Agente de la Propiedad Industrial".

Bei der Rechts- und Patentanwaltskanzlei Bardehle und Pagenberg, München, führte er u.a. für deutsche, US-amerikanische und japanische Mandanten zahlreiche Verfahren vor dem Europäischen Patentamt, dem Deutschen Patent- und Markenamt und dem Bundespatentgericht und wirkte an Patentverletzungsverfahren mit.

Dr. Dosterschill übernahm die Leitung der Konzern-Zentralabteilung Gewerblicher Rechtsschutz/ Intellectual Property (IP) der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH), entwickelte Intellectual Property-Strategien für den Konzern und gründete bei Tochtergesellschaften in Spanien, in den USA, in China und in der Türkei lokale IP-Abteilungen. Er führte die BSH sowie die spanische und die türkische Tochtergesellschaft jeweils zu vorderen Plätzen im deutschen, spanischen und türkischen Patentranking.

Er bildete Inhouse-Patent- und Markenmitarbeiter in Deutschland, Brasilien, Spanien, in der Türkei und in China aus, er ist Autor zweier Sachbücher zum spanischen Patentrecht und einer Mehrzahl von Aufsätzen.

Dr Dosterschill ist zugelassen am Europäischen Patentamt, am Deutschen Patent- und Markenamt, am Bundespatentgericht, am Bundesgerichtshof, am Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum EUIPO (Europäische Gemeinschaftsmarken und Designs) sowie am Spanischen Patent- und Markenamt.

Dr. Dosterschill spricht deutsch, spanisch, englisch, portugiesisch und  französisch.